ASPI-TITTER
HÄNGEBRÜCKE

Eröffnung - 14. August 2016

Das Projekt

Das letzte Puzzleteil

Das letzte Puzzleteil

Die Aspi-Titter Hängebrücke über die 120 Meter tiefe Weisswasserschlucht am Fusse des Fieschergletschers ist das letzte noch fehlende Puzzleteil eines durchgehenden Höhenwanderweges vom Gotthardgebiet bis ins Unterwallis.

Im Herzen des UNESCO Weltnaturerbes gelegen, verbindet sie nicht nur die zwei Gemeinden Bellwald und Fieschertal, sondern bringt auch die Region Aletsch mit dem Bezirk Goms zusammen.

Die rechtskräftige Baubewilligung wurde am 2. Oktober 2015 im Amtsblatt des Kanton Wallis publiziert und die Hängebrücke nach kurzer Bauzeit am 14. August 2016 feierlich eröffnet.

Die Brücke

Länge

160 Meter

Gewicht

22 Tonnen

Kosten

CHF 500'000

Anzahl Tritte

1'894

Standort

Am Fusse des Fieschergletschers

Tiefe der Schlucht

120 Meter

Material

Holz und Stahl

Bauherr

Verein Hängebrücke Aspi-Titter

Eröffnung

14. August 2016

Das Team

Reinhard Bittel

Präsident

Patrick Bizeau

Vize-Präsident

Peter Dittus

Kassier

Unter dem Namen "Verein Hängebrücke Aspi-Titter" besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Bellwald. Er bezweckt den Bau der Aspi-Titter Hängebrücke.
Dazu beschafft er die notwendigen finanziellen Mittel, schreibt die zu erledigenden Arbeiten aus, vergibt diese an den wirtschaftlichsten Generalunternehmer und nimmt die ausgeführten Arbeiten ab.
Der Verein verfolgt darüber hinaus keine kommerziellen Ziele und erstrebt keinen Gewinn. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Kontakt